Anfahrt | Sitemap | Impressum  
       
 
 
 
 

 Hanse Institut Oldenburg 
 Bildung und Gesundheit GmbH 

 Brandenburger Straße 21 A 
 26133 Oldenburg 

 Tel:  0441-36189352 
 Fax: 0441-36189354 

 info@hanse-institut-ol.de 



 
Das Hanse Institut unterstützt die
 
Das Hanse Institut ist Mitglied im Versorgungsnetz Gesundheit e.V.
 
 
   
 

AKTUELLES

EUROPÄISCHES PFLEGESYMPOSIUM OLDENBURG - 22. März 2018

 

"Gute Besserung - Pflegepraxis der Zukunft"

Universität Oldenburg - Hörsaalgebäude, Uhlhornsweg 89, 26129 Oldenburg

Europaweit steht die Pflege vor zentralen Herausforderungen: Fachkräftemangel bei sich verändernden Strukturen, immer komplexer werdende Prozesse und hoher ökonomischer Druck kennzeichnen zunehmend den Pflegealltag. Das Gesundheitssystem krankt an vielen Stellen.

Das europäische Pflegesymposium Oldenburg zeigt Wege auf, um die Pflegepraxis mutig nach vorne zu entwickeln und fit für die Zukunft zu machen. Wir laden Pflegepraktiker/innen, Pflegemanager/innen und Pflegepädagog/innen zum Dialog ein.

Download Flyer

Hier können Sie sich anmelden.

 

Veranstalter des Symposiums: 

  • NewNet (Network European Ways of Nursing Education and Training)
  • www.new-net.eu

Kontakt und weitere Informationen:

  • Hanse Institut Oldenburg - Bildung und Gesundheit GmbH
  • Brandenburger Straße 21A, 21633 Oldenburg, Deutschland
  • info@hanse-institut-ol.de

FORTBILDUNGSPROGRAMM 2018 ONLINE

Das Fortbildungsprogramm 2018 ist online.

Unter dem Dach des Bildungsnetzwerkes Nordwest gibt es auch im kommenden Jahr wieder zahlreiche interessante Veranstaltungen. 

Hier finden Sie die Angebote.

ANRECHNUNGSEMPFEHLUNG FACHWEITERBILDUNG INTENSIV-/ANÄSTHESIEPFLEGE

Empfehlung zur Anrechnung von Modulen der Fachweiterbildung Intensiv- und Anästhesiepflege auf Bachelor-Studiengang liegt vor

Im Rahmen des BMBF-geförderten Verbundprojektes "Aufbau berufsbegleitender Studienangebote in den Pflege- und Gesundheitswissenschaften" PuG wurde die Fachweiterbildung für Intensiv- und Anästhesiepflege am Hanse Institut Oldenburg im Hinblick auf Möglichkeiten zur Anrechnung der Module auf einen Bachelor-Studiengang begutachtet. Das Ergebnis liegt jetzt vor.

Hier finden Sie die Anrechnungsempfehlung zum Download.

Die Anrechnungsempfehlung wurde erstellt durch den Kompetenzbereich Anrechnung der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, Fakultät I – Bildungs- und Sozialwissenschaften, Institut für Pädagogik, Arbeitsbereich Weiterbildung und Bildungsmanagement